Systemische Vernetzung urbaner und ländlicher Räume – Erkennen, Formulieren, Entwerfen

Graf, Katharina and von Both, Petra Systemische Vernetzung urbaner und ländlicher Räume – Erkennen, Formulieren, Entwerfen. REAL CORP 2019 – IS THIS THE REAL WORLD? Perfect Smart Cities vs. Real Emotional Cities. Proceedings of 24th International Conference on Urban Planning, Regional Development and Information Society. pp. 713-722. ISSN 2521-3938

[img]
Preview
Text (Systemische Vernetzung urbaner und ländlicher Räume – Erkennen, Formulieren, Entwerfen)
CORP2019_34.pdf - Published Version

Download (2MB) | Preview
Official URL: https://www.corp.at/

Abstract

Im Rahmen von Planungsvorhaben beschränken sich Kontextanalysen oftmals nur auf räumliche Veränderungsprozesse von „Land“ oder „Stadt“. Damit hierbei alle gesamtgesellschaftlichen Aspekte zielführend mitgedacht werden können, sollten diese bewusst frühzeitig maßstabsübergreifend erfasst werden. Das Aufbrechen fokussierter Planungssichten stellt hierfür einen notwenigen ersten Schritt dar. Die Systemgrenze der Betrachtungsweise sollte dabei grundlegend erweitert werden. Somit können frühzeitig wichtige Akteursgruppen und sozial-räumliche Wechselwirkungen in das Sichtfeld treten, deren ansonsten vernachlässigte Belange nur schwer bzw. nicht mehr in die laufende Planung zu integrieren sind. Analysen von verschiedenen Personen-, Waren-, Informationsströme etc. dienen als Ansatz einer vernetzten Betrachtung von „Land“ und „Stadt“. Diesem Gedanken folgend wird ein ganzheitlicher analysebasierter Planungsansatz, der zu einem integrierten Lehrkonzept für Architekturstudenten forschungsnah aufbereitet wurde, vorgestellt. Als Basis und Alleinstellungsmerkmal gegenüber der klassischen Entwurfsausbildung wird eine breitgefächerte Potentialanalyse an den Anfang einer planerischen Entwurfsaufgabe gestellt. Praxisnahe Lehrveranstaltungen, basierend auf den frühen Phasen der Projektentwicklung, schulen mit verschiedenen planerischen Instrumentarien die Studierenden, um planerische Problemstellungen zu regionalen und überregionalen Verflechtungen (Stadt-Landbeziehungen) sowie Eingriffe auf verschiedenen Maßstabsebenen wie Nachbarschaft und Quartier zu identifizieren und problemgerecht zu qualifizieren. In der weiteren Bearbeitung entsteht hieraus ein integrales, bauliches und räumliches Entwurfskonzept.

Item Type: Article
Uncontrolled Keywords: systemische Vernetzung, Stadt-Land-Beziehung, Transformation, integrale Planung, Planungsmethodik
Subjects: B Philosophy. Psychology. Religion > BH Aesthetics
T Technology > TD Environmental technology. Sanitary engineering
Depositing User: The CORP Team
Date Deposited: 01 Apr 2019 20:12
Last Modified: 01 Apr 2019 20:12
URI: http://repository.corp.at/id/eprint/541

Actions (login required)

View Item View Item